Innovative IT-Bereitstellung

Die Public Cloud hat Standards gesetzt, die lokal nur die Edge-to-Cloud Plattform namens HPE GreenLake übertrifft.

Sie sind auf der Suche nach eine IT-Bereitstellungsmodell, wo Sie

  • nur bezahlen, was Sie verbrauchen.
  • Überbereitstellung beenden.
  • skalieren in Minuten, anstatt Monaten.
  • Datenhoheit und Compliance Richtlinien On-Premise einfach umsetzen.
  • neue Anwendungen schnell in Betrieb nehmen.
  • immer die benötigten IT-Ressourcen verfügbar haben.
  • mehrere Standorte zentral verwalten.

Unsere Antwort auf Ihre Herausforderungen? HPE GreenLake – das innovative „as a Service” Bereitstellungsmodell.

Top-3 Gründe, warum Sie auf HPE GreenLake setzen sollten
#1

Mit HPE GreenLake holen Sie das Beste der Cloud in Ihre lokale Infrastruktur. Mit dieser IT-Bereitstellung sichern Sie sich Zugriff auf ein umfassendes Portfolio für Workloads oder Hardware. Die Pufferkapazitäten garantieren, dass Sie in bei saisonalen Peaks immer die Kapazität zur Verfügung haben, die Sie brauchen.

#2

Ihre IT-Modernisierungskosten werden auf die Vertragslaufzeit aufgeteilt
(3 oder 5 Jahren). Die Abrechnung findet nach TB Verbrauch statt – transparent, verbrauchsorientiert und finanziell planbar. On-Top: wir verantworten die Instandhaltung und Sie konzentrieren sich auf Ihr Kerngeschäft.

#3

Starten Sie in weniger als 2 Wochen!
Ihr Superbonus: Unsere Experten installieren benötigte Hardware vor Ort. Auf Wunsch kann Ihre bestehende HPE Hardware mit in den Service-Vertrag überführt werden. Diese kaufen wir dann zum Buchwert heraus.

Wie Sie HPE GreenLake umsetzen

Meistern Sie in 4 Schritten Ihre Umstellung auf das Bereitstellungsmodell „IT as-a-Service“! Gerne unterstützen wir Sie damit, damit Sie selbstbewusst in Ihre digitale Zukunft blicken.
Das vorab: Dieses Bereitstellungsmodell eignet sich besonders für Unternehmen, die im Wachsen begriffen sind und Hardware „nicht auf Vorrat“ bereitstellen wollen.

  • Schritt 1: Konzeption samt Checkliste. Identifizierung des Status Quos (Workload-Verteilung anhand Speicherorte, Kostenverteilung, Risiko- und Leistungsbewertung)
  • Schritt 2: Szenarien-Entwicklung für das Kapazitätsmanagement. Welche Server-, Storage- und Netzwerkressourcen brauchen Sie aktuell? Welche zukünftig? Gibt es saisonale Leistungsspitzen?
  • Schritt 3: Kostenplanung anhand Verwendungsgrad und Monetarisierung. Was kosten Skalierungsambitionen? Wie wirkt sich das auf den Cashflow aus? In welcher Höhe werden Pufferkapazitäten bereitgestellt?
  • Schritt 4: Untersuchung des Betriebsmodells. Wie kann die Produktivität erhöht werden? Wie Ausfallzeiten verringert? Wo kann KI die IT-Verwaltung effektiver gestalten?

Mit HPE GreenLake Central, dem zentralen Dashboard, haben Sie übrigens Ihre gesamte Infrastruktur im Blick! Das gilt für Ihre lokale Infrastruktur sowohl auch für all Ihre Clouds. Hier lesen Sie mehr über die Verwaltung nach.

Leistungsportfolio

Für jeden Anwendungsfall das Richtige!
Ihnen ist Zugriff auf folgende Workloads sicher:

  • Compute – zuverlässige Erfüllung allgemeiner High Performance Computing Anforderungen
  • Container – hohe Skalierbarkeit und blitzschneller Zugriff auf wichtige Daten
  • Protection – Erfüllung hoher Sicherheitsstandards
  • Database – einfache Skalierbarkeit
  • Managed IT – Verantwortung und Bereitstellung Ihrer IT durch Experten
  • Machine – Learning and Analytics – Vorteile von KI in Alltag
  • Virtualisierung – ortsunabhängige Ressourcennutzung

Wir helfen IhnenGerne weiter

Kontaktieren Sie uns telefonisch unter +49 6122 7006 – 0 oder per E-Mail info@semico.de.